Die Produkte der SimPlant-Familie: SimPlant Planner®, SimPlant Pro®, SimPlant Master® und SimPlant CMF®

SimPlant Planner®

Dies ist die Standardversion der Implantatplanungssoftware SimPlant®. SimPlant-Planner®-Anwender benötigen einen Bildlieferanten (CT-, DVT-Einrichtung, Radiologe) und ein sog. Processingcenter (Konvertierungsservice, Umwandlungsservice) wie pst, das die Originaldaten der Patientenbildgebung in das SimPlant-Format konvertiert. Das Processing-Center liest die CT- bzw. DVT-Daten ein und führt die sog. Sekundärrekonstruktion, Segmentierung, Berechnung von Panorama-, Querschnitts- bzw. 3D-Ansichten durch und bereitet die zahnärztlich-implantologische Planungsumgebung vor. Der SimPlant-Datensatz wird in einem speziell komprimierten Format abgespeichert (in SimPlant Planner einlesefertig) und kann als E-Mail, CD-ROM oder sonstigem Datenträger an den Auftraggeber (SimPlant-Planner-Anwender) versandt werden.

Die Planungswerkzeuge für die Simulation und Planung von Implantaten, Augmentationen (z.B. Sinuslifts), virtuellen Zähnen, Nervdarstellungen, Fenestrationen etc. sind in den Produktvarianten SimPlant Planner, SimPlant Pro, SimPlant CMF, Simplant Master identisch und sind der goldene Standard auf dem Markt. Keine andere CT-Planungssoftware verfügt über so umfangreiche Planungs- und Simulationsmöglichkeiten und ist zugleich Herstellerunabhängig! Bibliotheken mit den fotorealistischen und maßstabsgetreuen Darstellungen von Implantaten, Abutments, Osteodistraktionsschrauben (bei der Simplant CMF-Version) verschiedener Hersteller sind im Lieferumfang von SimPlant beinhaltet und werden ständig erweitert.

SimPlant Pro®

Die SimPlant-Pro-Version richtet sich an fortgeschrittenere Anwender dentaler Computertomografie bzw. Digitaler Volumentomografie, die neben der eigentlichen implantologischen Planung auch die Datenkonvertierung der Originaldaten der Patientenbildgebung in das SimPlant®-Format selbst vornehmen wollen.  SimPlant-Pro®-Anwender benötigen (genau wie Simplant Planner®, SimPlant CMF®, SimPlant Master® und jede andere CT-Planungssoftware auf dem Markt) einen Bildlieferanten (CT-, DVT-Einrichtung, Radiologe), jedoch im Gegensatz zu SimPlant-Planner®-Anwender kein sog. Processingcenter Konvertierungsservice, Umwandlungsservice) wie pst, das die Originaldaten der Patientenbildgebung in das SimPlant®-Format konvertiert. SimPlant-Pro®-Anwender führen das Einlesen der Original-CT- bzw. DVT-Bilddaten im DICOM- oder einem sonstigen kompatiblen Format, die sog. Sekundärrekonstruktion, Segmentierung, Berechnung von Panorama-, Querschnitts- bzw. 3D-Ansichten selbst durch und bereiten die zahnärztlich-implantologische Planungsumgebung vor. Der direkte Ansprechpartner des SimPlant-Pro®-Anwenders ist der Bildlieferant (Radiologe, CT-, DVT-Scanner-Betreiber) und nicht das Processing-Center. Dementsprechend sollte die SimPlant-Pro®-Version (das gilt für alle anderen CT-Planungssoftwares auf dem Markt, die kein externes Processing unterstützen) nur von Anwendern in Betracht gezogen werden, die über ausreichende Erfahrung verfügen, um evtl. vorhandenes Optimierungspotential in der Bildgebung zu erkennen und über die entsprechende Terminologie verfügen, ihre Bildgebungswünsche zu formulieren. In der SimPlant-Planner®-Software werden diese Aufgaben von pst, Ihrem Processingcenter "im Hintergrund" wahrgenommen, so dass Sie als Anwender sich nicht mit technischen Details belasten müssen und sich auf die eigentliche Hauptaufgabe, das implantologische Planen konzentrieren können.

SimPlant Master®

SimPlant Master® entspricht in seiner Funktionalität SimPlant Pro®, mit dem Unterschied, dass Datenkonversionen (Processings) nicht nur für den Eigenbedarf sondern auch für die Verwendung in fremden SimPlant-Installationen gemacht werden können. Es ist die typische Software für Processing-Center, wie wir eines sind.

SimPlant CMF®

Diese Variante des SimPlant® Software (SimPlant CMF steht für "SimPlant Cranio-Maxillo-Facial") bietet zusätzlich zu den den Leistungsmerkmalen von SimPlant Planner® die Simulation virtueller Schnitte und Osteotomien. Neben Distraktions-Planungen sind unter anderem auch LeFort-Osteotomien, UK-Sagittalspaltungen oder Genioplastiken möglich. Bibliotheken mit den fotorealistischen und maßstabsgetreuen Darstellungen von Osteodistraktionsschrauben verschiedener Hersteller (keine Herstellerbindung wie bei manchen Konkurrenzprodukten) sind im Lieferumfang von SimPlant CMF® beinhaltet und werden ständig erweitert.

Die Aufrüstung einer bestehenden SimPlant-Lizenz zu einer höheren (z.B. von SimPlant Planner auf SimPlant Pro) ist jederzeit problemlos möglich. Der Aufpreis errechnet sich aus der Differenz der beiden Produkte.

SimPlant-Netzwerklizenzen

Es ist möglich, innerhalb einer Praxis bzw. Klinik, eine sog. Netzwerklizenz zu erwerben, die den simultanen bzw. abwechselnden Betrieb der gewünschten SimPlant-Softwares erlaubt.

SimPlant SurgiGuides® 

SimPlant SurgiGuides sind Übertragungs- bzw. Bohrschablonen, die stereolithografisch anhand von CT-, bzw. DVT- bzw. optischen 3D-Scandaten erstellt werden. SurgiGuides gibt es in den Varianten "zahngetragen" (toothbased SurgiGuide), "gingivagetragen" (gingivabased SurgiGuide), "knochengetragen" (bonebased  SurgiGuide) sowie Kombinationen daraus. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um die für Ihren Behandlungsfall optimale Variante auszuwählen. Die SurgiGuide-Technologie wurde von Materialise patentiert, vor vielen Jahren auf den Markt gebracht und 2005 von Nobel Biocare kopiert.

Schulungen

Wir bieten regelmäßige Schulungen und Trainings zur Anwendung der SimPlant-Software und Schablonentechniken. 

copyright © 2015 by pst with insideCMS 2.0